Beinprothesen

Hier ist zuerst wichtig, wie weit bzw. wo der Patient amputiert ist. Unterschieden wird in oberschenkelamputiert, unterschenkel-amputiert und knieexartikuliert.

prothesen

Wichtig sind die zu ersetzenden Körpergelenke. So machen sich die Oberschenkelamputierten über die Unterschenkelamputierten („Streifschuss“) sogar ein bisschen lustig. Denn das Kniegelenk ist ein sehr wichtiges Gelenk im menschlichen Gangapparat. Darum sind hier auch die größten Entwicklungsarbeiten, mit den daraus folgenden Erfolgen zu verzeichnen. Es geht hier bis zu computergesteuerten Kniegelenken, die jedoch gerne von den Krankenkassen als „überversorgt“ abgelehnt werden. Doch hierbei unterstützen euch gerne die Selbsthilfegruppen und natürlich diese Homepage.

Die Länge der Stumpfes ist bei der Amputation als ebenso wichtig zu sehen, wie die amputierten Gelenke. Denn der Schaft braucht natürlich etwas tragfähiges, um die Prothese sicher und kontrolliert zu tragen. Darum nehmen die Ärzte in der Operation natürlich so viel vom Bein weg, wie es medizinisch notwendig ist. Denn die Maschinerie, die von der medizinischen Betreuung, einer ev. unvermeidbaren Amputation, Reha, Gehtraining, Selbsthilfegruppe usw. sollte so eng und unkompliziert wie möglich ineinander übergehen.