Was sind Phantomschmerzen?

Phantomschmerzen sind leider bei bis zu 80% aller Amputierten spürbar. Sie äußern sich als brennender oder stechender Schmerz und das an Körperteilen, die doch eigentlich nicht mehr da sind, im amputierten Körperteil.

phantomschmerz

Über die Ursache des Schmerzes in den amputierten Gliedmaßen kann man sehr viel lesen und doch ist jeder Mensch so individuell, dass es sich hierbei selten um gleiche Schmerzen handelt. Unterschieden wird zwischen Nerven-, Wund-, Knochen- oder Gefäßschmerz. Es kann auch zu Reibungs- oder ev. Druckschmerz im Schaft kommen, was aber nicht so viel mit dem eigentlichen Phantomschmerz zu tun hat. Es wird natürlich unterschiedlich und individuell auf jeden Phantomschmerz reagiert, da es sich ja im Einzelnen meist um verschiedene Schmerzen mit unterschiedliche Behandlungen handelt .

Der Phantomschmerz ist ein real erlebter Schmerz, der sich auf viele unterschiedliche Arten im amputierten Körperteil äußert. Ich persönlich (Andy Köhler) empfinde den Phantomschmerz als ein Kribbeln im amputierten Fuß, als wäre er eingeschlafen, eigentlich kein Schmerz an sich, aber eben unangenehm. Schwer aushaltbar, wenn sich eine Krankheit ansagt, auch Schnupfen oder eine kleinere Immunschwäche. Dann helfen mir auch fast keine Medikamente, dann habe ich eine schlaflose Nacht. Dadurch, dass ich ein gesunder Mensch bin, bei dem sich der Körper  auch selbst heilt, vergeht dieser Schmerz  relativ schnell wieder, darum habe ich auch nur alle 4 oder 5 Jahre eine solche schlaflose Nacht. Doch hilft mit das Tragen von Kompressionsstrümpfen, oder dem Liner, oder das Massieren das Stumpfes. Kompression empfinde ich als sehr angenehm. Hier sollte jeder möglichst viel versuchen, um seinen besten Weg zu finden. Denn der Phantomschmerz  wird uns lebenslang verfolgen, ebenso die Suche nach unserem schmerzfreien und problemlosesten Weg. Viel Glück auf eurer Suche.